Schränke mit Papier bezogen, Decoupage-Technik

Eigentlich arbeiten wir nur Möbel aus Massivholz auf. Doch wir bekamen eine Flurgarderobe, sowie zwei Schrankteile aus furnierter Spanplatte. Diese Teile standen zwei Jahre bei uns in der Werkstatt und sollten entsorgt werden, da wir keine Verwendungsmöglichkeit sahen.  Aber kommt Zeit kommt Rat, wir brauchten Abstellfläche für Kleinkram und so sollten diese Schränke zu neuem Leben …

Wal aus Pappmasché Teil 4

Die nächsten Schritte an unserem Wal sind jetzt wieder vollbracht. Wir haben den Unterteil des Körpers mit einer Schicht Zeitungspapierstreifen, wie schon die obere Hälfte, geschlossen. Nun konnten wir damit beginnen, die obere Hälfte mit Pappmsché zu überziehen.

Pappmaschékopf, Leben nach einem Atomunfall

Inzwischen wisst Ihr ja, dass wir uns sehr stark mit unserer Umwelt auseinandersetzen und unsere Gedanken und Gefühle in Form von Objekten und Skulpturen darstellen. Eines unserer Werke wollen wir kurz vorstellen. Als Thema haben wir uns mal wieder die Atomkraft vorgenommen. Seit dem Abwurf der Atombomben über Hiroschima und Nagasaki wissen wir um die urgewaltige zerstörerische Kraft der Atomenergie …

Wal aus Pappmaché, 2.Teil

Wie versprochen das weitere entstehen der neuen Figur. Hier der Stand kurz nach dem Anfang. Auf Pappe zeichneten wir den Rumpf in zwei Teilen grob auf und schnitten sie aus. In bekannter Stecktechnik führten wir die beiden Teile zusammen und fixierten sie mit ein paar Querteilen. Um die weitere Form zu bekommen, schnitten wir weiter …