Diy: Figuren aus Pappmachè, ein niedlicher Pinguin

Mit dem Material Pappmachè kann man auch sehr gut Figuren modellieren. Für unseren Protest gegen den Klimawandel haben wir eine der Sybolfiguren, den Pinguin, gestaltet. Er gehört neben dem Eisbären zu  Tierarten, deren Lebensraum stark aufgrund der Klimaveränderung bedroht ist. So war es nur eine Frage der Zeit, bis wir uns mit ihm beschäftigten.

Das Innenleben der Figur besteht aus einem Gestell aus Pappe. Die Hauptteile sind zwei ineinandergeschobene Pappen im Winkel von 90° mit der Grundform. Zwei weitere Pappen wurden jeweils in das entstandene Viertel eingeklebt.
Alle Teile stehen senkrecht. Waagerecht wurden dann einzelne Pappen geklebt, so dass ein Wabenmuster entstand.
Den so entstandenen Rohkörper beklebten wir mit Streifen aus Zeitungspapier. Die Figur sah jetzt aus wir ein Kegel.
Die Flügel schnitten wir aus Pappe aus und befestigten sie am Grundkörper. Als Überzug nahmen wir Pappmachè (siehe Beschreibung). Für die Eisscholle und den weißen Teil des Körpers färbten wir das Pappmachè mit weißer Dispersionsfarbe ein. So stellten wir fest, dass sich die Masse auch einfärben lässt, was natürlich von Vorteil ist, wenn die Figuren noch farblich gestaltet werden sollen, der Grundton ist dann schon vorhanden.

Die Figur bemalten wir dann noch mit schwarzer Farbe und kleinen Details wie Augen, Schnabel und Füße in gelb/orange. Der gesamte Piguin wurde noch mit einer wasserabweisenden Lackschicht versehen.

Pinguin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s