Meerliebe, Meereindrücke, Meerzeit

Endlich war es soweit: das Meer hat gerufen und wir sind gefahren. Dieses Mal nach Dänemark. Wie eigentlich immer mindestens 2 mal im Jahr. So ist es, wenn man in Schleswig-Holstein wohnt. Vermutlich fahren die Bayern mehr nach Italien und die Baden-Württemberger mehr nach Frankreich.
Geplant war für 2020 eine schöne Tour in die Betagne, neben einigen Dänemarkausflügen. Nun ist Dänemark das Hauptziel geworden. Immerhin haben wir die Möglichkeit schnell ans Meer zu kommen, ein absolutes Privileg, gerade in der momentanen Zeit. Und Dänemark ist immer eine Reise wert!

Wohnmobil urlaub
Mit dem Wohnmobil unterwegs. Es ist fantastisch direkt am Strand zu parken.

Nun haben wir nicht nur das Glück, in Meernähe zu wohnen, wir haben auch seit vielen Jahren ein Wohnmobil. Früher hätte ich gesagt, wir sind überzeugte Camper. Angefangen mit Tramperrucksack und Zelt, dann mit den Kindern und ausgebautem Bulli unterwegs und nun Wohnmobilreisende. Welch Luxus! Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern, in denen wir bei strömendem Regen das Zelt aufgebaut haben und uns über die Zuschauer aus den trockenen Wohnwagen lustig gemacht haben. „Wenn wir mal im Wohnwagen sitzen, dann ist das Leben fast vorbei.“ Stimmt nicht. Erstaunlicherweise fühlt man mit 60 wesentlich jünger als man mit 20 Jahren vermutet. Nun geht der Spaß erst richtig los;-)

Mit 60 geht das Leben erst richtig los

Unser erstes Ziel war Fanoe. Eine fantastische kleine Insel, bequem mit der Fähre von Esbjerg in 20 Minuten zu erreichen. Hier gibt es fantastische Strände, an denen man mit dem Auto fahren kann. Ich bin sehr stark für Umweltschutz,  aber ich denke es macht keinen Unterschied ob man auf einem Parkplatz vor dem Strand oder direkt am Strand parkt.  Die Strände sind sehr breit und Flora und Fauna werden nicht zerstört. Es ist ein wunderbares Gefühl direkt am Meer zu sitzen, nur wenige Meter von der Wasserkante entfernt. Meerblick pur – besser kann Urlaub nicht sein. Das Ganze funktioniert allerdings nur, weil die Strände groß und breit genug sind. Außerdem fahren wir nie in der Hauptsaison. Ab 21.00 Uhr müssen die Autos am Strand verschwinden, kein Problem, denn es gibt sowohl Wohnmobilstellplätze als auch Campingplätze.

Plastikmüll am Strand

Wir sind leidenschaftliche Strandgutsammler. Allerdings gehört heutzutage neben der Tüte für die schönen Muscheln, Steine, Seeglas oder Treibholz auch eine Tüte für Plastikmüll. Die spannende Frage ist immer, welche Tüte ist zuerst voll 😉

Plastikmüll sortieren
Plastikmüll aus den Algen fischen, die Sammeltüte wird immer wieder verwendet.
Treibholz im Meer
Treibholz in der Nordsee mit Spiegelung
Qualle in der Nordsee
Schöne Qualle mit Muster am Strand

Früher haben wir uns im Sommer am Strand mit Quallen beworfen und die Eltern erschreckt, dann kam die Zeit, in der Quallen einfach nur eklig waren. Inzwischen sehe ich das etwas differenzierter. In einem Artikel auf Planet Wissen habe ich Folgendes gelesen, „Quallen zählen zu den ältesten Tieren der Erdgeschichte und sind noch heute in allen Meeren zu Hause. Sie sind wahre Überlebenskünstler: Durch ihre Anpassungsfähigkeit waren sie in der Lage, 670 Millionen Jahre der Evolution zu überdauern.“ Das finde ich beeindruckend!! Ganz davon abgesehen, ist diese Feuerqualle auf dem Foto auch noch wunderschön. So ändern sich Ansichten innerhalb eines Lebens, ein Glück.

Herz am Strand
Schönes Strandgut findet man, wenn man mit offenen Augen am Strand entlang läuft.

Es ist eine einfache Form der Achtsamkeit: die Natur mit offenen Augen wahrnehmen. Sich auf die Formen und Farben einlassen, beobachten, staunen. Für mich ist ein Strandspaziergang wie Meditation.

Seehund auf Fanoe
Auf der Insel Fanoe gibt es viele Seehunde zu sehen.

Ein Highlight auf der Insel Fanoe ist die Tatsache, dass es dort viele Seehunde gibt. Wir haben sie gar nicht gesucht und trotzdem welche gesehen.

Weiter geht es morgen mit dem zweiten Teil der Reise.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s