Dänemark Kurztripp, Nordsee, Esbjerg Teil1

Wir haben dieses Wochenende einen Kurztripp an die dänische Nordseekküste gemacht. Erstes Ziel war die Hafenstadt Esbjerg. Am nördlichen Stadtrand gibt es einen guten Campingplatz mit 10 WoMo-Stellplätzen.  Sanitäranlagen sowie Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten sind sehr gut. http://esbjergcamping.dk/de/

In Esbjerg gibt es laut Stadtführer die längste Einkaufsstraße Dänemarks.

Esbjerg Einkaufsstrasse1

Esbjerg Einkaufsstrasse2

Der Marktplatz von Esbjerg mit vielen Restaurants, Eisladen und Hot Dog Bude.

Esbjerg Markt

Bei einer Dänemarkreise ist ein Hot Dog zu essen Pflicht, denn nur hier gibt es das Original mit allem Drum und Dran.

Hot Dog

Henne Strand

Weiter nördlich die Küste entlang , Richtung Henne – Nymindegab , südliches Ende vom Ringköbing Fjord, hier gibt es weite breite lange Sandstrände. Parkmöglichkeiten befinden sich an meheren Stellen direkt hinter den Dünen. Das Übernachten ist auf allen Parkplätzen verboten. Es gibt aber viele Camping- oder WoMo Übernachtungsplätze ab 20 – 10 Uhr  für 100Dkr / 14 Euro pro Nacht.

Nymindegab Starnd1

Nymindegab Starnd2

Parken in den Dünen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s