Pfingsten: Wir beim Mühlenmarkt in Trittau als Aussteller

Pfingstmarkt in Trittau
Nachdem uns das Dabeisein auf dem Kunsthandwerkermarkt in Wismar so gut gefallen hat, entschlossen wir uns, auch den Pfingstmarkt in Trittau mitzumachen. Er wird von derselben Veranstalterin, also Elke Baum, organisiert. Dieser Markt ist wesentlich größer als in Wismar, hier geht es nicht nur um Kunsthandwerk, es ist mehr ein Volksfest mit Kunsthandwerk als Zugabe.
Der Markt fand Pfingstsonntag und Pfingstmontag statt, aufbauen konnte man schon am Samstag. Wir waren früh da, hatten einen schönen Standplatz in der Trittauer Mühle, alles klappte fantastisch. Doch dann kam der Sonntag morgen. Die Ausstellerin, die mit uns im Raum ihren Stand hatte, war mit ihrem Platz unzufrieden und verbreitete schlechte Laune. Während wir in Wismar so wunderbaren fast freundschaftlichen Kontakt zu den einzelnen Ausstellern hatten, spürten wir hier zum ersten Mal den Verkaufsdruck, den (wie wir glauben) doch viele Aussteller haben. Im Nachhinein glauben wir, dass für die meisten Verkäufer die goldenen Zeiten der Märkte vorbei sind. Es gibt zu viele Kunsthandwerkermärkte, überhaupt leben wir ja in der Zeit eines Überangebots. Der Markt ist mehr als gesättigt und nur wenige Händler schaffen es immer wieder, die Leute von ihren Produkten zu überzeugen.
Auch wir mussten feststellen, dass Wohnaccessoires und speziell Upcyclingprodukte kein gutes Thema für den Pfingstmarkt waren. Während wir am ersten Tag noch gut verkauft haben, war am zweiten Tag kein Interesse bei den Marktbesuchern vorhanden. Im Gegenteil, es waren viele Menschen unterwegs, die Upcycling eher lächerlich oder unsinnig finden und ihre Späße darüber machen. Uns ist zwar klar, dass es nur einen geringen Prozentsatz der Bevölkerung interessiert, wie es unserem Planeten geht und welche alternativen Lebensweisen es zur Erhaltung und zum Schutz der Umwelt gibt, aber als Internethändler bekommt man das Desinteresse oder die „Sprüche“ der Uninteressierten wenig mit. Insofern war unser Ausflug auf den Pfingstmarkt sehr interessant, wir haben viel über Menschen und ihre Einstellungen gelernt.
Es gab natürlich auch einige wenige positive Kontakte, die unser Handeln bestätigen.
Im Endeffekt bestätigte sich mal wieder, dass wir unsere Kunden eher auf reinen Kunsthandwerkermärkten mit nur selber gemachten Produkten oder auf Upcyclingmärkten finden. War eigentlich klar, aber es macht auch Spaß, andere Erfahrungen zu sammeln;-)
Und noch mal zum Markt in Trittau: ich denke, wenn man den Trittauer Mühlenmarkt als Volksfest sieht, ist es eine wirklich gut besuchte Veranstaltung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s