Wismar – Kunsthandwerkermarkt, Eindruecke und Ansichten

Plötzlich war es so weit: das „Wismar-Wochenende“ war da. Wir hatten uns bei Elke Baum angemeldet, um am Kunsthandwerkermarkt in Wismar teilzunehmen. Am Freitag vormittag packten wir unser Wohnmobil und waren erstaunt, dass es doch solange dauert. Aber sowohl der Stand als auch die Ware und private Dinge, die wir zum Wohnen und Leben dort benötigten, mussten verpackt werden. Durch die Vorfreude war es allerdings ein angenehmes Vorhaben. Gegen 13.00 Uhr konnten wir dann endlich starten, von Röst nach Wismar mit unserem alten Wohnmobil circa 3 Stunden.
Die Straßen waren frei, alles lief super.
In Wismar angekommen, konnten wir direkt an der Markthalle parken und bequem ausladen. Alles war super organisiert, die Atmosphäre angenehm. Den Stand hatten wir relativ schnell aufgebaut, denn wir haben ihn selber konstruiert und zu Hause das Aufbauen geprobt.

weisser Stand für kunsthandwerkermarkt
Im Prinzip besteht unser Stand aus einem Eckteil von einem alten Kleiderschrank, in das wir Regale gebaut haben und einem Tisch, an dem die Beine abschraubbar sind.Auf dem Tisch steht ein halber Stuhl, den wir zum Regal umgebaut haben, vorne am Tisch hängen unsere schönen Palettenholzregale und auf dem Tisch steht noch ein Schubladenregal, das man auch an die Wand hängen kann. Das ist schon alles für unseren weißen Produkte im shabby chic-Style.
Marktstand in holz
Das Gleiche gibt es dann auch noch mal in Holzton für unsere Treibholz- und Palettenholzprodukte. Der Stand ist sehr stabil und sehr übersichtlich. Beim nächsten Mal werden wir allerdings die Tischdecke weglassen und an dem braunen Tisch vorn ebenfalls Regale befestigen.

Die Stimmung unter den Aussteller war sehr gut. Wir lieben den Kontakt zu anderen Kunsthandwerkern, es ist interessant zu hören, wie andere Anbieter so leben und arbeiten, auf welchen Märkten sie zu finden sind, welche Besonderheiten das Arbeiten in den Bereichen mit sich bringt. So haben wir gehört, dass man, um Seifen auf Märkten zu verkaufen eine spezielle Lizenz braucht und diese relativ teuer ist. Das erklärt auch, weshalb es nur noch so selten Marktstände mit Seifen gibt. Dabei sind Seifen aus Naturmaterialien etwas Herrliches!

Unter dem Namen Zwergenbande vertreibt die sympatische Janina Bockmeier Kinderhosen zum Mitwachsen. Eine tolle Idee, hervorragende Qualität und große Auswahl. Wer für seine Kinder oder Enkelkinder eine Besonderheit sucht, wird hier sofort fündig. Wir wünschen diesem jungen Unternehmen und der wunderbaren Idee viel Erfolg!

Und dann die inspirierenden Gespräche mit den Besuchern! Ein Ehepaar aus Dänemark hat uns erzählt, dass sie Steine anmalen. Dank dessen, dass wir im Mobilfonzeitalter leben, waren die passenden Fotos gleich zur Hand. Und sie haben mir auch verraten, wie es funktioniert. Ich werde es ausprobieren, sobald ich einige andere Dinge erledigt haben.

Und dann ein Besuch von einer unserer Blogleserinnen: Claudia aus München. Sie hat in unserem Blog gelesen, dass wir in Wismar ausstellen und da sie in der Nähe Urlaub macht, beschlossen, uns zu besuchen. Es war ein tolles Gespräch über Treibholzprodukte, das Sammeln und Basteln, Märkte usw.! Auch Claudia stellt in ihrer Freizeit tolle Treibholzgegenstände her, z.B. ganz tolle Krippen. Dank des Handys konnte ich auch hier Fotos angucken. Es ist schon spannend, was man alles aus Treibholz machen kann. Vielleicht haben wir Glück und Claudia sendet uns mal ein Foto von ihren Sachen, um es hier zu zeigen. Auf jeden Fall war es ein schönes Erlebnis, eine Blogleserin persönlich kennen zu lernen. Vielen Dank liebe Claudia! (falls du diesen Artikel liest)

schoene Metallschilder
Neben dem Marktgeschehen haben wir uns natürlich wieder Wismar angeguckt. Eine schöne Altstadt mit vielen verschiedenen Häusern, die Hanse hat ihre Spuren hinterlassen. Als Kreative haben wir natürlich besonders schöne kunsthandwerkliche Ideen gesucht, wie z.B. tolle Schmiedeeiserne Schilder, Laternen etc. Wismar bietet für Menschen mit Hang zum Dekorativen sehr viel zu gucken!
Eindruecke aus Wismar

Besonders schön ist auch der Marktplatz in Wismar mit den rundherum im Viereck stehenden alten Häusern. Wir könnten hier stundenlang stehen und spüren mit wie viel Fantasie und Können diese Häuser gebaut wurden. Es gibt so viele tolle Details…einfach mal hinfahren und gucken…
schoene Haustueren
Und wer diesen Blog schon etwas länger liest wird sich nicht wundern, dass uns auch ein paar schöne Haustüren aufgefallen sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s