Ein schöner Glücksbringer – Ginkgoblatt zwischen Glasscheiben

Gingkoblatt im Rahmen selbermachen

Vor einiger Zeit entdeckten wir in Albersdorf zwei Ginkgobäume und freuten uns über die herabfallenden Blätter. Einige sammelten wir und trockneten sie mehrere Wochen in Zeitungspapier. Sicherlich erinnert ihr euch auch noch an die Basteleien mit getrockneten Blättern während der Schulzeit? Mir hat es immer viel Spaß gemacht. Jetzt sind unsere Gingkoblätter getrocknet und wir können mit den Basteleien anfangen.
Zunächst einmal haben wir eine Idee verwirklicht, die wir in ähnlicher Form hier entdeckt haben.  Zunächst schnitten wir aus alten Glasscheiben zwei passende Stücke zurecht und schliffen anschließend die Kanten. Natürlich kann man auch fertige Glasscheiben von einfachen Bilderrahmen verwenden. Wir legten dann ein getrocknetes Gingkoblatt zwischen zwei Glasscheiben . Die Größe passte zum Glück perfekt. Dann umschlossen wir das Ganze mit einer breiten Kupferfolie, die wir normalerweise für unsere Tiffanyarbeiten verwenden. Das sieht sehr edel aus. Und das Ginkgoblatt kommt richtig gut zur Geltung, als wenn es schwebt. Nun überlegten wir, was wir mit unserem Objekt machen: aufhängen oder hinstellen. Da wir die Glasscheiben nicht anbohren wollten/konnten, bauten wir einen schlichten Holzständer mit einem Schlitz, in dem die Glasscheiben einen festen Standplatz haben. Das Holzstückchen bearbeiteten wir abschließend mit einem hochwertigen Öl – fertig ist unser schöner Glücksbringer!

Ginkoblatt zwischen Glasscheiben

Und während unserer Überlegungen, ob wir das Ginkgoblatt aufhängen oder hinstellen sind wir gleich auf den Einfall gekommen, das Ganze noch mal mit Plastikscheiben zu basteln. Auch diese sind Überbleibsel von alten einfachen Bilderrahmen. Die Plastikscheiben haben wir mit schmalerer Kupferfolie eingefasst. Und da man Plastik einfach bohren kann, bohrten wir zwei Löcher hinein und befestigten einen Draht zum Aufhängen. Dieses Ginkgo-Bild zum Aufhängen ist sehr leicht, da die Scheiben so leicht sind. Es kann also fast überall dran- oder aufgehängt werden.

Das einzig Aufwendige an diesen Basteleien ist die Herstellung des Holzfusses für den stehenden Ginkgo-Rahmen, ansonsten ist es mal wieder eine schnelle und wirkungsvolle Selbermach-Idee.

Collage Ginkgo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s