Selbermachen: Teelichthalter aus einem alten Löffel

Teelichthalter Löffel Teelicht

Endllich ist es wieder so weit: draußen wird es schnell dunkel und drinnen können die Kerzen angemacht werden. Eine herrliche Stimmung breitet sich durch das ungleiche Licht der Teelichter aus, es wird gemütlich…ja, der Herbst ist schön.

Damit ist es auch Zeit, ein paar Kerzenhalter zu bauen. Wir haben mal wieder ein paar alte Löffel entdeckt, die herumlagen. Eigentlich finde ich es ein bißchen schade, dass schönes Silberbesteck nicht mehr im Trend ist. Es gibt so schöne Formen und es sieht sehr edel aus, wenn ein Tisch mit Silberbesteck gedeckt ist. Aber nun ja, heute wechseln wir lieber immer wieder unsere Wohnaccessoires, da darf es dann auch nicht so teuer sein. Und hochwertige Qualität ist nur noch für Wenige ein Kaufargument. Aus diesem Grund bekommen wir immer wieder Besteckteile geschenkt, die wir dann weiter verarbeiten können. In diesem Fall zu einem Wandteelichthalter:

Teelichthalter Löffel

Zunächst suchten wir ein passendes Holzstück, da gibt es in der Werkstatt immer etwas zu finden.

Teelichthalter Loeffel Material

Man muss natürlich darauf achten, dass die Größe des Holzstückchens zur Löffelgröße passt.

Teelichthalter Loeffel Position

Der Löffel wird dann in einen Schraubstock geklemmt und gebogen. Eine super Anleitung hierzu habe ich in der Mediathek vom ARD-Mittagsbuffet entdeckt, denn die Idee, Besteck zu Teelichthaltern und Garderoben zu verarbeiten gibt es mindestens seit der Hippie-Zeit. Ich hatte mal ein tolles Armband, dass aus einem Löffel gebogen war.

 

Teelichthalter Loeffel gebogen

Das Holzbrettchen wurde sorgfältig geschliffen und dann mit einem hochwertigen Öl behandelt. Den Löffel haben wir mit einer selbstgebogenen Metallkrampe befestigt.

Teelichthalter Loeffel lackiert

Es ist ja nicht unser erstes Wohnaccessoire mit Besteck, vor einiger Zeit haben wir bereits eine Garderobe hergestellt. Aber wir sind mal wieder begeistert, wie toll diese Wanddekoration aussieht und nehmen uns vor, noch mehr in dieser Richtung zu experimentieren. Mal sehen, es gibt so viel auszuprobieren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s