Blogger-Besuch vom Förde-Fräulein und Ideen für Schubladen-Upcycling

foerdefr. 3

Wir hatten Besuch von den Bloggerinnen Kerstin und Fotografin Kathrin des Förde Fräuleins. Kennt ihr den Blog? Es ist ein wunderbarer Blog über alles Schöne und Interessante in Kiel und Umgebung: neue Läden und Restaurants werden vorgestellt, über Selbermacher geplaudert und seit einiger Zeit über regionale Blogger berichtet. In diesem Zusammenhang waren die Förde-Fräuleins auch bei uns und haben sich unser Zuhause und unsere Produkte angeschaut.

Besuch vom Förde Fräulein

Schon nach wenigen Minuten war klar, diese Beiden lieben Selbermachen und Selbstgemachtes. Sie sind mit viel Herzblut bei der Sache und leicht zu begeistern. Und sie haben viel erlebt, schließlich kennen sie wie kaum jemand die Stadt und ihre Besonderheiten. Es macht Spaß Ihnen zuzuhören. Wir lesen und verfolgen die Blogeinträge schon seit langem und mit großer Neugier, holen uns immer wieder Tipps, was wir in Kiel mal besuchen oder angucken könnten. Ich muss einfach mal ausführlich diesen Blog loben, weil er genau das ist, was wir gern lesen: der Insiderblick in eine Stadt und ihre Bewohner. Hier werden die vielen kleinen besonderen Läden, Produkte, Ideen und unbekannteren Menschen vorgestellt, jenseits der großen Ketten und Unternehmen.  Die Schreiberinnen verstehen es mit Herzblut Geschichten von Menschen mit Geschichten zu erzählen.

 

Beim Rundgang durch unsere Ausstellungsräume und unsere Werkstatt wurde schnell deutlich, dass auch Upcycling für die Kielerinnen ein interessantes Thema ist. Als Kenner der Kieler Kunsthandwerker- und Do-it-yourself- Szene haben die Fördefräuleins schon viel gesehen und erlebt, aber wir konnten sie mit vielen neuen Ideen überraschen. Der Austausch war für beide Seiten lebhaft und inspirierend. Den Bericht der Förde-Fräuleins findet ihr hier. Förde Fräulein

Wir haben den Besuch genossen. Und weil Kerstin so begeistert war, durfte sie sich auch gleich ein wenig handwerklich betätigen. Wir bauen im Moment viele Schubladen als Wandregale um, modernes Upcycling, wie wir ja schon gezeigt haben. Für Kerstin haben wir eine Schublade eines alten nicht mehr benötigten Schranks ausgesucht, die sie als Wanddekoration umgestalten wollte. Es war ganz einfach: nur ein Regal einsetzen und ein Band zum Aufhängen anbringen.

 

Wandregale aus Schubladen

Das Umarbeiten von Schubladen zu Wandregalen können wir nur allen empfehlen. Probiert es aus! Schubladen findet man überall, es gibt genügend Schränke und Kommoden, die niemand mehr benötigt. Einfach mal bei Ebay Kleinanzeigen gucken. Und mit ein bisschen Farbe, Stoff und Holzresten für Regale zum Einsetzen kann man viel gestalten. So kann jeder seine individuelle Wanddekoration gestalten ohne viel Geld auszugeben. Und ihr wisst ja: Selbermachen und Upcycling macht glücklich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s