Ein Gingko-Blatt als Glücksbringer – wir wünschen allen Lesern ein bisschen Glück

Vor längerer Zeit, d.h. im Herbst, habe ich auf einem Spaziergang drei Gingkoblätter auf dem Fußweg gefunden. Ich sammelte sie ein und legte sie zwischen einen Katalog zum Pressen und vergaß sie. Jetzt wollte ich mal wieder ein paar alte Kataloge und Zeitschriften aussortieren und habe dabei diese schönen Blätter entdeckt.

Gingko Blatt als Gluecksbringer

Mein erster Versuch, das Blatt auf Papier zu befestigen ist schnell gescheitert, weil das Blatt sehr schnell zerbrochen ist. Jetzt habe ich das Gingko-Blatt mit einem Klebestift eingeschmiert und auf ein Stück Papier geklebt. Mal sehen, wie lange es so hält.

Ich habe gelesen, dass Gingko-Bäume die ältesten Bäume sind. Mir gefallen sie schon aufgrund der schönen Blattform.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s