Selbermachen: Gartendekorationen mit Steinen

Der Winter ist vorbei, jetzt geht wieder los, die Gartenarbeit. Wir haben uns als erstes die Steinkanten vorgenommen, welche über die Jahre versackt sind. Auf den Feldern rund ums Haus gibt es genug „Baumaterial“. Wir fahren nach dem Pflügen über das Feld und sammeln die Steine ein. Arbeiten an der frischen Luft tut gut, besonders wenn man sonst viel am Schreibtisch arbeitet.
Also gesammelt, gesammelt, gesa… und dann aufgeschichtet.  Stück für Stück, Stein für Stein: gucken, welcher Stein passt wohin und liegt fest. Das Ergebnis seht Ihr unten.

Steinkanten

Der Vorteil der Steinkanten ist, dass sie von der Form sehr flexibel sind. Man kann gut Kurven legen. Im Gegensatz zu Holzpfählen, die wir auch schon getestet haben, halten Steine ewig. Sie werden nicht morsch und müssen nicht erneuert werden.

Und wenn man einen sehr großen Garten hat macht es sowieso Spaß, verschiedene Materialien und Ideen auszuprobieren.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s